• Geschrieben von Dirk Schwilski

ZBV Waschzettel

Die Geister mögen sich streiten ob man die ZBV noch benötigt oder nicht. Ich bin der Meinung dass sie immer noch hilfreich sein kann, selbst bei ganz kleinen SAP Landschaften. Insbesondere Zugangsdaten zu Mandanten, in denen man sich nur selten anmeldet, geraten schnell in Vergessenheit. Handelt es sich um den Mandanten 000 und man muss Support Packages einspielen, so ist man dankbar, wenn man den Zugang unkompliziert freischalten kann.

Weiterlesen: ZBV Waschzettel

  • Geschrieben von Norbert Ende

Datensammlung mit SNMP

Mit den Visionen des Internet of Things können Kühlschränke eigenständig drohende Fehlstände erkennen und dem abhelfen oder als Spamschleuder fungieren. Wenn aber die Betriebsparameter (wie die Kühltemperatur) dieses Geräts überwacht werden sollen, steht der Benutzer normalerweise im Regen. Hier hilft SNMP (Simple Network Management Protocol) weiter. Allerdings zur Warnung: Trotz des Namens ist SNMP nicht wirklich ein simples Protokoll.

Weiterlesen: Datensammlung mit SNMP

  • Geschrieben von Fabian Hürten

In-Memory und seine Tücken

Analog zur SAP Hana In-Memory Lösung bieten seit einer Weile auch die anderen von SAP unterstützten Datenbank-Provider entsprechende Lösungen an. Man muss ja konkurrenzfähig und möglichst performant bleiben. Aber resultiert eine In-Memory Verarbeitung auch automatisch in einer schnelleren Antwortzeit?

Weiterlesen: In-Memory und seine Tücken

  • Geschrieben von Markus Stockhausen

Zwang zum Solution Manager

Wir schreiben das Jahr 2017. Seit den ersten Versionen des SAP Solution Managers sind 15 Jahre ins Land gezogen. In regelmäßigen Abständen wird man daran erinnert, daß der Einsatz des Tools verpflichtend ist. Sei es durch technische Notwendigkeit (Generierung Stack XML) oder durch vertragliche Anforderungen. Zudem hat man in den Jahren schon viele Überzeugungsversuche der SAP miterlebt. Es ist ein guter Zeitpunkt, mal wieder einen genaueren Blick in die offiziellen Support Verträge zu werfen.

Weiterlesen: Zwang zum Solution Manager